Sie leiden hoffentlich nicht an Schlafstörungen wie der Auftraggeber dieses großartigen Werkes, Graf von Keyserling aus Dresden. Die Pianist Johann Theophilus Goldberg musste vor des Grafen Schlafgemach bei leicht geöffneter Tür Bachs Variationen spielen. Die Klaviermusik kennt nur wenige Gegenstücke zu diesem Gipfelwerk der Variationskunst.

Auf Wunsch kann dieser Vortrag auch als Gespächskonzert mit einem Pianisten durchgeführt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*